Es ist jetzt schon gut zwei Wochen her, doch es fühlt sich immer noch wunderbar an, jetzt 50 zu sein.

Ich habe den großen, runden Geburtstag mit bisher über 30 großen und kleinen Feiern zelebriert.

Unter anderem gab es ein Kaffeetrinken mit Patenkind und seinen Eltern, ein Jazz- ein Lud- und ein persisches Konzert, zwei leckere Essen, ein Bananenmilchschake am Morgen, ein Ausstellungsbesuch , eine großen Party an Bord.

Und ich habe den Geburtstag auch mit dem Pflanzen von vielen Erdbeeren, Tomaten, Blumen und vier Bäumen markiert. Auch wenn ich nicht glaube, dass Morgen die Welt untergeht.

Für mich war dieser Geburtstag der wohl schönste meines Lebens. Es war und ist so eine Freude, zu leben. Für mich ist das absolut nicht selbstverständlich. Es gab in meinem Leben mehrere Unfälle, die mich auch das Leben hätten kosten können.

Und es war wunderbar, zu sehen, zu lesen und zu hören, dass ich mit dem, was ich bin und geben kann, das Leben anderer Menschen bereichere.

Auch das ist alles andere als selbstverständlich. Von daher bin ich rundum tief dankbar.

Und freue mich an den Worten, den Geschenken und am Leben selbst.