2016-09-30-09-04-57Heute fiel teilweise der Strom auf dem Schiff aus.

Unter anderem funktionierte die Steuerung der großen Heizung nicht mehr – brrr. Zu allem Überfluss war es sehr windig und der Wind pfiff durch die Ritzen der Fensterrahmen im Steuerhaus, wo ich mein Büro habe. Ich hab das erst mal mit Mullbinden notdürftig abgedichtet (Betonung auf dürftig).  Die einfach verglasten Scheiben sind ohnehin nicht der Hit. Und nicht sonderlich Energie – effizient.

Es ist ganz klar: Hier muss etwas bald geschehen, sonst überstehe ich den Winter nicht gut.

Nächste Woche kommt Bootsbauer Helge für etwa zwei Wochen und wird das „Projekt Steuerhaus“ in Angriff nehmen.

  • Alle Fugen und Ritzen isolieren
  • Eine zweite Schicht Fensterglas anbringen (juchu!)
  • Die Decken und Wände verkleiden
  • Den Fussboden legen

Damit sollte das Büro dann zumindest halbwegs winterfest sein.

Natürlich kostet das.

  • Ein paar Hundert Euro fürs Glas
  • 100 – 150 Euro fürs Isoliermaterial
  • 100 – 200 Euro für Farben, Dichtmasse usw.
  • Arbeitszeit

Alles in allem schätze ich, dass das Ganze 1500 bis 2000 Euro kosten wird. Im Grunde nicht viel für den Ausbau eines ganzen Raumes. Aber doch viel, wenn man es nicht hat.

Aktuell habe ich Minus 20 Euro auf dem Konto. Es ist also mal wieder herausfordernd.

Wenn ihr das Projekt „Winterwarmes Büro“ unterstützen möchtet, seid ihr herzlich willkommen. Entweder durch eine Finanzspritze. Oder indem ihr ein paar Stunden oder Tage mithelft.

Der Ofen läuft wieder.  Mit Ausnahme vom Steuerhaus und dem Eingangsbereich ist es überall an Bord kuschlig warm.

Herzlich willkommen.

10 Stunden später: Was ich ganz vergessen habe, zu erwähnen:

2016-10-30-11-47-28Die Stühle sind da. Nach langer Wartezeit sind die Stühle für den Seminarraum schon vor einer Weite endlich angekommen. Und wunderwunderwunderschön.

Weil noch eine Bauphase vor uns liegt, hab ich erst drei ausgepackt und aufgebaut. Aber die sind superbequem – so wie ich es mir gewünscht habe. Und so breit, dass man sogar im Schneidersitz darauf sitzen kann – ein Genuss.

DANKE allen, die eine Stuhlpatenschaft übernommen und das ermöglicht haben.

Das ist soo ein Geschenk.